Letztes Feedback

Meta





 

Alaska

Eigentlich wollte ich erst morgen anfangen, zu schreiben, aber ich kann es einfach nicht lassen

Am wichtigsten ist es erstmal, zu wissen, wo man überhaupt hin will. Also welche Staaten man sehen will. Da es in den USA wirklich keinen einzigen Staat gibt, den ich nicht sehen will, fällt die Auswahl umso schwerer. Ich werde hier deshalb nach und nach schreiben, was das besondere an den Staaten ist, um dann am Ende eine Entscheidung zu treffen. Und wer weiß, vielleicht hilft es euch auch bei eurem Roadtrip? :D

Ich fange heute an mit .....Trommelwirbel...

 

ALASKA!

 

Alaska ist ein Staat, der etwas von den anderen entfernt liegt. Ich kann mich noch gut an die achte Klasse erinnern, in der niemand nachvollziehen konnte, wieso Alaska zu den USA und nicht zu Kanada gehört, da es direkt neben Kanada liegt.


Temperatur

Das erste, das die meisten Menschen mit Alaska verbinden, ist die Kälte. So wird das in dem Lied "Alaska" von Caper auch als Symbol für die "Gefühlskälte" genutzt (http://www.youtube.com/watch?v=_2MJUrk-SQc). Und im Grunde genommen ist es in Alaska auch wirklich kälter, als in den anderen Regionen der USA. Dies liegt daran, dass es um einiges nördlicher liegt. Die Temperaturen kann man ungefähr mit denen Kanadas vergleichen. Wärmer als 20 Grad wird es eigentlich kaum. Für Menschen wie mich, die schon im März mit Sonnenbrand zu kämpfen haben ist das natürlich perfekt

Fläche

 1.717.854 km²

Einwohnerzahl

731.449 (2012)

Landschaft

Wer auf naturnahes Roadtripping steht, den wird Alaska mit seinen Panoramalandschaften wahrscheinlich besonders reizen. 

Einzuteilen ist der Staat in drei Teile: Die Gebirgskette an der südlichen Pazifikküste, eine bergige und Hügelige Landschaft im Innenland und eine wunderschöne Küstenlandschaft am Nordpolarmeer. Es ist also für jeden was dabei   Einen sehr schönen Anblick bieten auch die Seen, von denen es in Alaska tausende gibt. Generell hat Alaska die meisten Nationalparks der USA und genau das macht es so wundervoll. Ob Gletscher, See, Meer oder unberührte Wälder, hier ist einfach alles dabei.

Neben den Landschaftlichen Phänomenen gibt es auch ind er Tierwelt einiges zu sehen. Ob Elch, Fisch oder Bär, hier braucht man nicht in den Zoo zu gehen, das gibt es alles in freier Wildbahn. 


Essen

 Da die Menschen in Alaska häufig noch sehr altertümlich leben, ist auch das jagen weit verbreitet. Wer sich jetzt auch Wild gefreut hat, den muss ich jetzt leider enttäuschen, denn Wild zu servieren braucht eine Amtsärztliche Bescheinigung und an die kommen nur wenige Restaurants. Aber ein Steak kann man doch in jedem Restaurant bekommen. Die Speise die am meisten verbreitet ist, ist der Fisch. Und den sollte man auch unbedingt mal probieren, kaum irgendwo gibt es besseren Lachs, als in Alaska. Wenn man allerdings keine hohen Essenskosten haben möchte sollte man sich lieber in den Supermärkten der Hauptstädte versorgen, denn in den kleineren Dörfer gibt es kaum noch Läden, die große Auswahl haben.


Sehenswürdigkeiten

Die besten Sehenswürdigkeiten sind wie schon erwähnt die Nationalparks und die Natur. 

Doch auch das jährliche Iditarod- Hundeschlittenrennen ist immer gerne anzusehen.

Ansonste: Einfach schauen und Staunen *__*

 

 

Quellen:

 http://oregonsunshine.files.wordpress.com/2008/10/alaska1.jpg

 http://de.wikipedia.org/wiki/Alaska#Geographie

 http://de.discoveramerica.com/usa/states/alaska.aspx

 http://www.100urlaubsziele.de/wp-content/uploads/101urlaube/alaska2X.jpg

 http://www.scout.ch/de/anlaesse/explorer-belt/copy_of_2011-mongolei/ALDIReisen_AlaskaYukon_1.JPG

 http://as1.wdpromedia.com/media/abd/north-america/alaska-vacations/denali-national-park.jpg

 

2.2.14 20:42

Letzte Einträge: Das bin Ich

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen